Electric Daisy Carnival, Las Vegas

Wenn du denkst, du hast schon alles gesehen, dann lass mich dich fragen: Bist du schon beim Electric Daisy Carnival in Las Vegas gewesen? Wenn nicht, solltest du deine Festival-Erlebnisse um diese Erfahrung definitiv bereichern.

Klar, mal eben nach Las Vegas für ein Festival zu fliegen, ist zugegebenermaßen etwas protzig. Aber warum das Festival nicht mit einem Casino-Urlaub im Spielerparadies Las Vegas oder einer Tour durch die Nationalparks verbinden? Das klingt doch gleich schon vernünftiger.

Meine Freunde und ich hatten schon lange eine solche Reise geplant, und als es dann soweit war, konnten wir irgendwie doch nicht glauben, dass wir schon bald in Vegas stehen und bei diesem Festival-Klassier dabei sein werden! Das erste Mal fand die Veranstaltung 1997 statt. Damals war die Zahl der Besucher mit 5000 sogar noch überschaubar – doch von Jahr zu Jahr wurde das Elektronik-Fest beliebter. Mittlerweile findet es auf dem Las Vegas Motor Speedway statt und lockt jährlich mehr als 200.000 Besucher an.

Lass dir aber geraten sein, dass ein Trip zum Festival viel Vorbereitung bedarf, schließlich kostet es mittlerweile einiges an Nerven, in die USA einzureisen. Du solltest dir bewusstmachen, dass du etwas mehr an Zeit investieren musst, um dich anzumelden und deine Ein- bzw. Anreise vorzubereiten als es für ein Festival in Europa der Fall ist.

Dennoch: Wolltest du schon immer Mal etwas Einmaliges erleben und gerne die USA besuchen, wieso nicht die Kombination wählen und gleichzeitig das Electric Daisy Carnival genießen? Schließlich hat auch das Burning Man Festival seine Fans auf der ganzen Welt, die nur aus diesem Grund nach Nevada reisen.

Wie auch in Großbritannien beim Creamfields, kommst du mit Euros natürlich nicht weit, sondern musst dich auf Rechnungen und Preise in $ gefasst machen. Außerdem muss man erstmal durch das Ticketsystem durchblicken, um auf der offiziellen Webseite seine Eintrittskarte reservieren zu können. Zum Beispiel gilt für Besucher, die nicht aus den USA oder Kanada kommen, dass deine Tickets nicht zugeschickt werden, sondern vor Ort auf dich warten. Außerdem musst du online dein Armband registrieren lassen, allerdings solltest du dich dabei genau an die Regeln halten, denn nachdem es einmal registriert wurde, ist keine Änderung mehr möglich. Aber um am nächsten Festival 2018 teilzunehmen, hast du noch genug Zeit, dich mit den Details vertraut zu machen.

Was dich dann aber erwartet, sprengt die Vorstellungskraft. Auf verschiedenen Stages geht in Vegas extrem die Post ab. Das Festival steckt voller Überraschungen, Special Effects, Energie, Dynamik, Superlativen und surrealen Erlebnissen. Die Stages, auf denen es richtig abgeht, sind das kineticFIELD, cosmicMEADOW, circuitGROUNDS, neonGARDEN und bassPOD. Aber neben den Bühnen gibt es hier auch eine gigantische Art von Kirmes mit Hammer-Fahrgeschäften! Außerdem kannst du außergewöhnliche Performance-Künstler erleben, sowie abgedrehte Licht- und Kunst-Installationen. Das Line-Up für das Festival am 16. und 17. Juni 2018 steht bereits und kann auf der offiziellen Webseite eingesehen werden. An jedem der drei Tage warten unzählige Acts auf dich, die ich hier gar nicht aufzählen kann!

Noch keinen Urlaub geplant, aber mal was richtig Großes vor? Dann schnapp dir deine Freunde, los geht’s mit der Organisation und schon bald kann es heißen: Ab nach Vegas, Baby!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.